Nach der Geburt

Nach einem Beobachtungszeitraum von ca. 2-3 Stunden werden die Mamis mit ihrem neugeborenem Baby auf die geburtshilfliche Station unserer Abteilung geführt.
Hier erwartet Sie ein nettes engagiertes Pflegeteam von 20 diplomierten Schwestern, davon 2 ausgebildete Still-und Laktationsberaterinnen (IBCLC), 4 Pflegehelferinnen sowie 2 Mitarbeiterinnen des Reinigungsdienstes.

Auf unser Station sind drei 4-Bettzimmer, zwei 3-Bettzimmer, sowie drei 2-Bettzimmer und ein sehr freundlich, liebevoll warm gestaltetes Kinderzimmer.

Damit unseren Müttern und ihren Babys genügend Zeit bleibt sich kennen zu lernen, ist eine geregelte Besuchszeit sehr wichtig!

Besuchszeiten sind:

13:00-16:00Uhr

18:00-19:00Uhr



Zu unserem Angebot zählen:

Tägliche Kinderarztvisite (ausgenommen Samstag) von unserem Kinderarzt Dr. Maritschnegg oder

Doz. Dr. Gruber.

Untersuchungen des Babys während des stationären Aufenthaltes:

„Rooming in“ wird auf unserer Station angeboten und von den Müttern gerne angenommen.

Ist es Ihr Wunsch zu Stillen , stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Zur Schmerztherapie und Heilungsförderung wunder Brustwarzen, bieten wir eine Lasertherapie an.

Zweimal wöchentlich (Mittwoch und Samstag) findet eine allgemeine Information über Stillen, plötzlichen Kindstod (SIDS), Babypflege ect. statt  

Informationen für werdende Eltern

Information über Beckenbodentraining nach der Geburt durch die Physiotherapie unseres Hauses wird zweimal wöchentlich auf der Station angeboten.

Wenn notwendig werden ambulante Gewichts- und Gelbsuchtkontrollen mit Terminvergabe bei der Entlassung vereinbart.

Nach Anfrage und Voranmeldung können Sie einen Kurs über die Babymassage nach der Newar Tradition besuchen, diese Massage fördert einen noch intensiveren körperlichen Kontakt, und ermöglicht ihrem Kind intensive Entspannung. Acht Dipl. Schwestern auf unserer Station haben diese Babymassageausbildung erhalten.

Nachdem Sie nun genügend Sicherheit und Vertrauen in Ihre erworbenen Fertigkeiten gewonnen haben, werden sie nach ein paar Tagen wieder nach Hause entlassen.